Russula rhodopoda   Zvára



Flammenstieltäubling
© matevě koncilja

mehr/mikro.

Fundort unter Fichten.
Huthaut auch trocken glänzend, bis zur Hälfte abziehbar. Geschmack scharf. Stiel auf weißem Grund rötlich überhaucht. Lamellen mit vielen Zwischenlamellen, zuerst weiß, dann gelblich.

Der Flammenstiel-Täubling unterscheidet sich mikroskopisch vom Blut-Täubling/Russula sanguinaria unter anderem durch seine warzig-netzige Sporen.